Klassenfahrt Ems: Warendorf - Einen

Die Tour

Das Landesgestüt NRW und zahlreiche Institutionen des Pferdesports sind hier beheimatet aber auch das Freizeitreiten in all seinen Facetten wird hier eifrig betrieben. Während der Tour nach Einen erlebt ihr die Auenlandschaft der Ems hautnah. Besonders beeindruckend sind die Sandbänke und Steilabbrüche bei Einen, wo Eisvögel und Uferschwalben nisten. Einge Stromschnellen sorgen für Spannung. Meistens ist die Ems auf dieser Strecke aber geruhsam unterwegs und lässt euch Zeit die Natur intensiv zu erleben.


Auf Wunsch stellen wir einen Tourenbegleiter zur Verfügung. Dieser ist geschult nach den Standards des BV Kanu und kann bei Bedarf auch die Rolle des Rettungsschwimmers erfüllen.

Ablauf

An der Kanueinsatzstelle erhaltet ihr zum vereinbarten Zeitpunkt das Material und eine ausführliche Kanueinweisung durch unsere Mitarbeiter. Am Ziel angekommen ladet ihr gemeinsam mit unseren Mitarbeitern das Material ein. Eure An- und Abreise organisiert ihr selber.

 

Länge: ca. 8 km

Dauer: ca. 3 Stunden

Pausenmöglichkeit: Kanueinstieg Einen

Tourcharakter: leichte Strömung, 2 Stromschnellen, 1 Umtragen

Treffpunkt

Lohwall, 48231 Warendorf, Deutschland

Kanueinsatzstelle WAF 5, direkt am Parkplatz Lohwall

Ent­halten

Kanuausrüstung (3er oder 4er-Canadier, Schwimmweste, Paddel, wasserfeste Packtonne), Bootstransporte, Paddel-Einweisung.

Nicht ent­halten

Eure An- und Abreise organisiert ihr selber.

Mit­zu­bringen

Sonnenschutz (Sonnencreme, Hut oder Kappe), Regenkleidung, Wechselkleidung, Bändsel o.Ä. zum Sichern von Brille oder Sonnenbrille, Snack und alkoholfreies Getränk.

An­forderungen

Schwimmkenntnisse

Wichtige Infor­mationen

Alle Teilnehmer werden mit Schwimmwesten ausgestattet. Jedes Boot wird mit einer wasserdichten Tonne ausgestattet.

Grundsätzlich gilt während unserer Kanutouren Alkoholverbot. Alkoholisierte Personen können von der Teilnahme an der Tour ausgeschlossen werden.

  • Die Kanutour und die Benutzung von Anlagen und Ausrüstung geschehen auf eigene Gefahr.
  • Vermeidet Grundberührungen mit Paddel und Boot.
  • Immer gegen die Strömung an- und ablegen.
  • Kein Anlanden zwischen den offiziellen Anlegestellen, kein Befahren von Altarmen.
  • Keine Übernachtung (campieren, zelten) am Gewässer außerhalb offizieller Campingplätze.
  • Keinen Müll hinterlassen, auch nicht an den Anlegestellen.
  • Behindert weder andere Wassersportler noch Angler.
  • Haltet Abstand zu Schilf, Uferbewuchs und Sandbänken.
  • Vermeidet Lärm und Störung der Tierwelt.

Hast Du Fragen?


Vielleicht wirst du in den Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden fündig.

Impressum | Datenschutz | AGB | Bei uns arbeiten