Klassenfahrt Ems: Telgte - MS-Handorf

Die Tour

Die Kanutour von Telgte bis in die Gemarkung "Ringemann" bei Münster-Handorf führt durch das Herzstück des Naturschutzgebietes Emsaue. Weite Uferbereiche sind für Menschen nicht zugänglich, dafür weiden hier Heckrinder, die Rückzüchtung des europäischen Ur-Rinds, dem Auerochsen.

Als Weidegenossen haben die zotteligen Wiederkäuern die zähen Koniks, Nachfahren osteuropäischer Wildpferde. Mal ist der Fluss ruhig, fast träge, mal strömt er flott und bildet sogar eine spritzige Stromschnelle. Totholz im Wasser, dicht belaubte Uferbäume und offene Abschnitte mit der typischen Parklandschaft des Münsterlandes machen diese Tour zu einem richtigen Naturerlebnis.

Das Gebiet ist besonders schützenwürdig. Darum muss euch ein ökologisch geschulter Tourguide begleiten. Dieser ist geschult nach den Standards des BV Kanu und kann bei Bedarf auch die Rolle des Rettungsschwimmers erfüllen.

Ablauf

An der Kanueinsatzstelle erhaltet ihr zum vereinbarten Zeitpunkt das Material und eine ausführliche Kanueinweisung durch unsere Mitarbeiter. Am Ziel angekommen ladet ihr gemeinsam mit unseren Mitarbeitern das Material ein. Eure An- und Abreise organisiert ihr selber.

Länge: ca. 9 km

Dauer: ca. 3 Stunden

Pausenmöglichkeit: Gekennzeichnete Pausenstelle nach der Bevermündung

Tourcharakter: überwiegend leichte Strömung, 2 Stromschnellen, keine Umtrage

Treffpunkt

Westbeverner Str. 51, 48291 Telgte, Deutschland

Startpunkt ist die Kanueinsatzstelle WAF 10 in Telgte, nahe der Kreuzung B51/L811.

Ent­halten

Kanuausrüstung (3er oder 4er-Canadier, Schwimmweste, Paddel, wasserfeste Packtonne), Bootstransporte, Paddel-Einweisung.

Nicht ent­halten

Eure An- und Abreise organisiert ihr selber.

Mit­zu­bringen

Sonnenschutz (Sonnencreme, Hut oder Kappe), Regenkleidung, Wechselkleidung, Bändsel o.Ä. zum Sichern von Brille oder Sonnenbrille, Snack und alkoholfreies Getränk.

An­forderungen

Schwimmkenntnisse

Wichtige Infor­mationen

Alle Teilnehmer werden mit Schwimmwesten ausgestattet. Jedes Boot wird mit einer wasserdichten Tonne ausgestattet.

Grundsätzlich gilt während unserer Kanutouren Alkoholverbot. Alkoholisierte Personen können von der Teilnahme an der Tour ausgeschlossen werden.

  • Die Kanutour und die Benutzung von Anlagen und Ausrüstung geschehen auf eigene Gefahr.
  • Vermeidet Grundberührungen mit Paddel und Boot.
  • Immer gegen die Strömung an- und ablegen.
  • Kein Anlanden zwischen den offiziellen Anlegestellen, kein Befahren von Altarmen.
  • Keine Übernachtung (campieren, zelten) am Gewässer außerhalb offizieller Campingplätze.
  • Keinen Müll hinterlassen, auch nicht an den Anlegestellen.
  • Behindert weder andere Wassersportler noch Angler.
  • Haltet Abstand zu Schilf, Uferbewuchs und Sandbänken.
  • Vermeidet Lärm und Störung der Tierwelt.

Hast Du Fragen?


Vielleicht wirst du in den Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden fündig.

Impressum | Datenschutz | AGB | Bei uns arbeiten